Das soll ein Weckruf sein! Oder: Kopfwäsche im Autosalon

Das soll ein Weckruf sein! Oder: Kopfwäsche im Autosalon

Rede von Prof. Dr. Dr. Helge Peukert anlässlich des Autosalons Wetzlar

Alle reden vom Klima und über die Umverteilung des öffentlichen Raums zu Gunsten klimaneutraler Alternativen zum Auto, nur Wetzlar veranstaltet einen riesigen Autosalon mitten in der Innenstadt. Knapp vorbei ist auch daneben! Das Verkehrswende- und Klimabündnis Wetzlar stellte deshalb am Sonntag ein selbst gebasteltes „Gehzeug“ auf dem Wetzlarer Autosalon vor. Mit diesem Gegenstand wird der Flächenverbrauch eines PKW im Verhältnis zu dem eines Fußgängers aufgezeigt. Mit der Aktion soll insbesondere auf den unverhältnismäßig hohen Flächenverbrauch durch Autos und die damit verbundene überdimensionale Flächenversiegelung für den Individualverkehr aufmerksam gemacht werden. Ebenso sollte aufgezeigt werden, dass elektrisch angetriebene Fahrzeuge keine sinnvolle Alternative für mit fossilen Kraftstoffen angetriebene Motoren sind, sondern nur durch eine drastische Reduzierung des Individualverkehrs eine wirksame Verkehrswende möglich ist. Es wurden Flyer verteilt, die Wege zu einer sozial-ökologischen Mobilitätswende aufzeigen.

1279 667 Gastautor*in und Carl Godebrecht